Ruatti Systeme in der Krisenbewältigung

Ruatti Systeme in der Krisenbewältigung

 Ruatti Systeme in der Krisenbewältigung    Ruatti Systeme im Einsatz    Ruatti Systems Software-Module 

Szenario: Das Schadensereignis - Explosion in der Produktion

14:10   Im Produktionsbereich kommt es zu einer Explosion.
14:15  
Verzweifelt versuchen Mitarbeiter das Feuer zu löschen
und Verletzte zu retten. Die Feuerwehr wird alarmiert.
14:20  
Die Feuerwehr und der Rettungsdienst treffen ein. Der
Einsatzleiter der Feuerwehr hat sich mobil auf der Anfahrt über die
ersten Einsatzdaten informiert und erkundet jetzt die Lage.
14:25  
Momentan sind 4 verletzte Personen bekannt, weitere
werden vermisst. Das Feuer hat sich schon jetzt ausgebreitet und
eine Schadstoffwolke zieht in Richtung bewohntes Gebiet. Weitere
Einsatzkräfte sind notwendig.
14:26  
Rettungs- und Einsatzmaßnahmen beginnen. Polizei trifft
ein und benötigt Informationen vom Einsatzleiter.
14:27  
Betriebsverantwortliche treffen an der Schadenstelle ein
und benötigen Informationen für weitere Maßnahmen.
14:28  
Die Leitstelle ist mit den Anrufen von außen und innerbetrieblich,
wie auch der Einsatzbegleitung überfordert. Es wird
die örtliche Einsatzleitung alarmiert.
14:40  
Weitere Einsatzkräfte mit einem kommunalen Einsatzleiter
treffen ein. Die verschiedenen Einheiten arbeiten noch ohne Leitung.
15:15  
Eine Technische Einsatzleitung übernimmt die Einsatzführung,
alle Mitglieder müssen eingewiesen werden.
15:20  
Das Schadenszenario hat sich verschlimmert. Der Brand
droht auf andere Produktionszweige überzugreifen. Presse, Bewohner
und Betriebsangehörige benötigen Informationen.
15:40   Ein Krisenstab wird gebildet.
16:00  
Der Stab meldet sich einsatzbereit und informiert sich
über die aktuelle Situation. Die Presse, besorgte Angehörige und
viele Schaulustige stehen bereits an den Werktoren, stellen Fragen
und erwarten Antworten.
  • Dieser Einsatz - ein unvorstellbares Schreckensszenario?
  • weitere Entwicklung, wenn Sie nicht mehr „Herr der Lage“ sind?
  • was müssen Sie tun, damit Sie wieder „vor die Lage“ kommen?
  • Natürlich wird jede Schadenslage abgearbeitet - A B E R   M I T   W E L C H E M   E R G E B N I S ?

Außergewöhnliche Ereignisse wie z.B. Personenrettung, Schadensfeuerbekämpfung, Umweltschadensbekämpfung, Terror und Kriminalität, Unwetter, Einsturz, Ausfall von Energie-Versorgung und Ausfall von Produktionsanlagen haben oft Abläufe zur Folge, die Sie nicht mehr kontrollieren können:

  • Einsatzorganisationen sind auf Ihrem Gelände und bekämpfen nach eigenem Ermessen die Situation.
  • Die behördliche Einsatzleitung übernimmt die Leitung und den Einsatz. Entscheidungen werden ab sofort hier getroffen und nicht mit gleicher Priorisierung wie es die Unternehmensleitung tun würde.
  • Pressevertreter stehen vor den Werkstoren und erwarten Antworten und suchen Verantwortliche und erhoffen eine medienwirksame Story.
  • Angehörige stellen unangenehme Fragen
  • Sobald es Verletzte gibt, prüft die Staatsanwaltschaft unter anderem die lückenlose Dokumentation, ob alles richtig gemacht wurde, warum welche Entscheidung getroffen wurde, noch schlimmer, warum eine Entscheidung nicht getroffen wurde.
  • Behörden erwarten Stellungnahmen zur Ist-Situation, Ihren Vorbereitungen für solch ein Szenario, Pläne usw.
 
So können wir unterstützen
  • Wir helfen bei der Planung der Sicherheit in einem großen Verbund von Partnern und Spezialisten aus den unterschiedlichsten Bereichen.
  • Wir sensibilisieren und trainieren Ihre Belegschaft, was wann zu tun ist und erstellen Operationspläne für den automatisierten Ablauf, wenn es darauf ankommt, das Richtige richtig zu tun.
  • Wir stellen Ihnen das Werkzeug für alle sicherheitsrelevanten Vorgänge im Bereich des Technik-Managers, des Video-Managers und des Krisen-Managers zur Verfügung, damit die Daten im Tagesgeschäft erfasst sind und genutzt werden. So stehen diese im Einsatzfall dem Unternehmen und den Einsatzkräften aufbereitet zur Verfügung – im Netzwerk und mobil.
  • Wir führen Spezialtrainings mit dem Krisenstab und der Geschäftsleitung durch, um diese auf solche Situationen vorzubereiten
  • Wir unterstützen Sie im Einsatzfall direkt bei der Zusammenarbeit mit den nicht polizeilichen Gefahrenabwehr/Behörden.
  • Wir führen mit Ihnen betriebliche Übungen unter Einbindung der örtlichen Einsatzkräfte aus den verschiedenen Organisationen durch.
  • Wir sorgen dafür, dass die örtlichen Einsatzkräfte über das notwendige Wissen bezüglich der Gefahrenabwehr in Ihrem Unternehmen verfügen.
  • Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von Gefahrenabwehrplänen.

 

 

Zur Ruatti Systems Industrieberatung

  • Prüfung Ihres bestehenden Krisenmanagements
  • Entwicklung und Implementierung Krisenmanagement
  • Trainings zum Umgang mit dem Krisenmanagement
  • Einsatzunterstützung im Ereignisfall
  • Coaching des Managements / Geschäftsführung (evt. Zu Trainings)

Zur Ruatti Systems Videoüberwachung - Ruatti.VideoControl Industrie 

Zu Ruatti Systems - Business Continuity Management