Ruatti.VideoControl im Tagesgeschäft

Ruatti.VideoControl im Tagesgeschäft
 

Anwendungen im Tagesgeschäft

  • Überwachung von kritischen Bereichen mit automatischer Erkennung und Signalisierung, falls sich jemand in diese Bereiche hinein bewegt.
  • Totmannschaltung für z.B. Maschinen-Bereiche, bei denen immer Bewegung stattfinden muss.
  • Überwachung von Lagern mit Referenzkameras, d.h. es müssen mehrere Kameras detektieren, damit Alarm geschlagen wird. So werden Fehlalarme ausgeschaltet.
  • Automatische Kamerasteuerung in Abhängigkeit von Bewegungen in definierten Bereichen. Das bedeutet, die beweglichen Kameras lokalisieren die entsprechenden Stellen automatisch ohne menschliches Eingreifen.
  • Kennzeichenerkennung der Lieferanten und Kunden. Es wird gespeichert, ob ein Fahrzeug einfahren darf, wann es einfährt, wie lange es drin bleiben darf und wann es wieder ausgefahren ist. Automatische Ermittlung von Standzeiten, Verhinderung unerwünschter Einfahrten, Berechnung von Statistiken.
  • Erkennung von Wärmestauentwicklung in Hallen, lange bevor ein Melder anschlägt.
  • Unterstützung von Wärmebildkameras: Es wird einstellbar die Summen-Temperatur ausgewertet und erkannt, ob man sich noch im grünen Bereich befindet, das Ganze auch auf Schwenk-Neige-Einheit montierbar mit vollautomatischer Auswertung ohne Personaleinsatz.
  • Pegelmessungen in Überlaufbecken, um rechtzeitig zu erkennen, wann es zu Eskalation kommen wird und zu reagieren bevor die Werte außerhalb des zulässigen Bereiches liegen.
  • Nutzung von Referenz-Messungen: Man erzeugt eine Reihe von Referenzaufnahmen. Neben der eigentlichen Motion-Detektion wird dann auch das aktuelle Bild mit der Referenzreihe verglichen und entsprechend reagiert.

 

Bei Fragen steht Ihnen Herr Klaus Lino Ruatti unter
klaus.ruatti@ruatti-systems.de gerne zur Verfügung.